Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder die Esc-Taste, um zu schließen

Reiseland

In Westafrika gibt es wohl kein vergleichbares Land, das kulturhistorisch so interessant ist wie Mali. Es ist die Wiege afrikanischer Reiche. Es ist ein Land von Bauern, Fischern und Nomaden, das im Norden tief in die Sahara hineinreicht. Dort allerdings ist es seit über 10 Jahren noch immer unsicher – es begann nach dem gewaltsamen Sturz Gadaffis 2010 in Libyen und vielen Waffen, die nach Mali kamen.
Die politische Situation in Mali hat sich zuletzt verschlechtert. Im August 2020 kam es zu einem Militär­putsch, bei dem die gewählte Regierung unter Boubacar Keïta nach Massen­protesten abgesetzt wurde. Im Januar 2021 wurde eine zivile Über­gangs­regierung gebildet- und im Mai durch einen weiteren Militär­putsch entmachtet. Seit dem 26. 5. 2021 ist der Putschist Assimi Goïta neuer Präsident einer Übergangsregierung. Er hat eine Rückkehr zur De­mo­kra­tie versprochen – sie hat in Mali Tradition- aber erst ab 2024.

Klima, Gesundheit, Sicherheit

Die Trockenzeit geht von November bis April – ab März wird es bereits wärmer als 40 Grad im Schatten. Die beste Reisezeit ist von Oktober bis Februar.

Gesundheit: Impfung gegen Gelbfieber vorgeschrieben, gegen Hepatitis A und Tetanus empfohlen.
Sicherheit: Vor Mali wird gewarnt, s. Reise- und Sicherheitshinweise des AA. OASE REISEN übernimmt deshalb keine Haftung. Die Reise wird dennoch durchgeführt, denn auch hier muss man differenzieren. Seit dem Abzug der Franzosen und etwa 4.300 Soldaten ab Februar 22 sind schon viele Menschen in ihrer Dörfer zurück gekehrt und Kämpfe gibt es nur im Norden. Unsere amerikanische Partnerin lebt seit rund 15 Jahren in Bamako und es werden laufend Reisen auf dieser Route durchgeführt – also entlang des Niger von der Hauptstadt Bamako nach Djenné.

Sicherheitshinweise und Einreise