Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder die Esc-Taste, um zu schließen

Reiseland Guinea

Gleich westlich, noch näher an Senegal, gibt es noch ein zweites Guinea, mit der Hauptstadt Bissao (es ist auch im OASE-Programm und kann mit diesem Guinea, dem angrenzenden Sierra Leone und Liberia als Kombireise gebucht werden). Somit bereisen Sie vier Küstenländer Westafrikas mit ganz unterschiedlichen Wurzeln: Bissao war ein Kolonial-Schnipsel von Portugal, Guinea-Conakry gehörte zu Französisch-Westafrika, Sierra Leone war very british und Liberia wurde nach dem Ende des Sklavenhandels schon 1847 von den USA gegründet.
Guinea-Conakry erlangte schon 1959 die Unabhängigkeit und litt bis 1984 unter der Diktatur des Tyrannen Sékou Touré. Sein Nachfolger Conté war netter, aber unfähig; Korruption grassierte. Aktuell ist der charismatische Oberst Douboye Übergangspräsident und bereitet freie Wahlen vor. Und warum dorthin reisen? Es ist ein unbekanntes, fast vergessenes Land voller Schönheit: von weißen Sandstränden an den Los-Insel vor Conakry in die Savanne und dem Hochland von Fouta Djalon mit Wasserfällen, im Südosten Regenwald. Der junge Partner (in Labé im Norden) ist ein Profi, ebenso (englischsprachige) Reiseleiter und weitere aus dem Team. Und: es gibt dreimal die Woche ein Schnellboot, mit dem Sie in drei Stunden in Freetown/Sierra Leone sind – oder von dort kommen.

Klima, Gesundheit, Sicherheit

Das Klima ist tropisch-feucht mit Niederschlägen bis zu 5000 Millimeter (das entspricht der gleichen Litermenge pro m²) pro Jahr an den Küstenregionen und gehört damit zu den feuchtesten Regionen Westafrikas. Mitte Oktober beginnt die Trockenzeit, Niederschläge werden seltener. Im Dezember und Januar ist das Klima durch den Harmattan geprägt, einem Wind aus der Sahara, der Staub und kühle Luft mit sich bringt. Februar, März und April sind die heißesten Monate mit seltenen Niederschlägen. Die beste Reisezeit ist demnach zwischen Mitte Oktober und April – also genau in jener Zeit, in der man hier gern vor Regen und Kälte flüchtet…
Eine Gelbfieberimpfung ist für die Einreise vorgeschrieben und auch sinnvoll, ebenso wie eine Malaria-Prophylaxe und Impfung gegen Hepatitis A.
Guinea ist ein ruhiges, sicheres Land und auch von der instabilen Lage in Mali nicht betroffen. Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage kommt es in Conakry, aber auch im Landesinneren, immer wieder zu spontanen Demonstrationen, aber dahinter steht keine Ausländerfeindlichkeit. In der Hauptstadt Conakry sollten Sie abends nicht mehr das Hotel verlassen – aber das gilt mittlerweile für alle afrikanischen Großstädte.

Reise- und Sicherheitshinweise

Guinea Touren

4.590€ Tour list image

Special Tour Westafrika

Kultur, Menschen, Natur, Special Tour, Trekking
3. März 2024
19 Tage