Hit Enter to search or Esc key to close

Reiseland

Burkina Faso war Teil Französisch-Westafrikas und hieß nach der „Unabhängigkeit“ 1960 Obervolta. Bis zum Putsch des charismatischen Thomas Sankara: er taufte das Land mit heute 20 Millionen Burkina Faso, „Land der Aufrichtigen“. Die Politik entspricht bis heute weitgehend diesem Leitbild – selten in Afrika. Ebenso legendär ist die Freundlichkeit der Menschen, der Burkinabé (rund 40% gehören zu den Ackerbau treibenden Mossi). Weite sahelische Savannen mit Baobabs prägen den Sahelstaat, alte Dörfer mit Lehmbauten, oft Heiligen Teichen und Schreinen der Animisten, im Westen Berge und Wasserfälle.
Britta Franke

Klima, Gesundheit, Sicherheit

Trockenzeit (November bis März). Ab Februar steigen die Temperaturen und
während dieser Reise erreichen sie im März bis 45 Grad im Schatten. Es ist
aber eine trockene Hitze.

Gesundheit: Impfung gegen Gelbfieber vorgeschrieben, gegen Hepatitis A und
Tetanus empfohlen, ebenso Malaria-Prophylaxe.

Unsere Reiseroute ist sicher, im Gegensatz zu den an Mali und Niger
angrenzenden Regionen im Norden, Osten und teilweise im Südosten.

Sicherheitshinweise

Burkina Faso Touren