Warning: Illegal string offset 'url' in /homepages/35/d73889769/htdocs/wp/wp-content/themes/goto/inc/helpers.php on line 1360
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder die Esc-Taste, um zu schließen
Blog thumbnail

Tour 309 – Traditionen in Nord-Kamerun

Tour 309 – Traditionen in Nord-Kamerun

Blog thumbnail

Nord-Kamerun ist von großer landschaftlicher Schönheit und -Abwechslung: mit schroffen Bergen, (Krater)-Seen und weiten Savannen. In den Dörfern sind noch alte Kulturen und Traditionen intakt – man fühlt sich wie in einem längst verloren geglaubten Afrika aus der Zeit der Margarinebildchen.

Blog thumbnail

Tour 290 – Guinea-Bissao: Naturparadies Bijagos-Inseln, flexibel

Tour 290 – Guinea-Bissao: Naturparadies Bijagos-Inseln, flexibel

Blog thumbnail

In Guinea-Bissau konnte sich eine einmalige Natur- und Artenvielfalt erhalten. Neben tropischen Wäldern auf dem Festland sind die Bijagos-Inseln ein Paradies für viele seltene und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Einmalig auf den Bijagos sind die einzigen Flusspferde und Nilkrokodile, die hier im Salzwasser leben und die man leicht beobachten kann.

Blog thumbnail

Tour 410 – Gondar, Tanasee und Felskirchen in Lalibela

Tour 410 – Gondar, Tanasee und Felskirchen in Lalibela

Blog thumbnail

Lalibela auf 2.500 m Höhe ist weltberühmt für seine Felskirchen, die meisten monolithisch und etwa im 13. Jahrhundert aus dem Fels geschlagen. Die historischen Orte Gondar und Lalibela bilden zusammen mit Klöstern im Tanasee kulturelle Höhepunkte dieser Reise in Äthiopien, der Urheimat des Kaffees.

Blog thumbnail

Tour 415 – Danakilwüste und Ost-Äthiopien

Tour 415 – Danakilwüste und Ost-Äthiopien

Blog thumbnail

Der Salzsee Afdera in der Wüstensenke von Danakil ist trotz neuer Straße weiterhin faszinierend – danach Pistenfahrt hoch zum Asale-Salzsee mit den „irren“ Schwefel-Ausblühungen von Dalol. Von Awash mit seinem Nationalpark und heißen Quellen nach Osten entlang des Grabenbruchs zur alten muslimischen Stadt Harar.

Blog thumbnail

Tour 430 – Uganda abseits der Touristenströme: zum Kidepo-Nationalpark im Norden

Tour 430 – Uganda abseits der Touristenströme: zum Kidepo-Nationalpark im Norden

Blog thumbnail

Wir fahren zu den halbnomadischen Viehhirten der Karamojong in den hohen Norden von Uganda und in den wilden Kidepo-Nationalpark – im Norden bildet er eine diagonale Grenze zum Südsudan. Auf dem Weg dorthin geht es zu den Sipi-Wasserfällen am Fuß des Mount Elgon, einem erloschenen Vulkan von über 4.300 m Höhe an der Grenze zu Kenia.