Hit Enter to search or Esc key to close

Reiseland

Gabun ist vielen durch den „Urwalddoktor“ Albert Schweitzer und Lambarene bekannt – der Besuch des alten und neuen Spitals ist auch Teil der Reise. Durch den kleinen Staat südlich von Kamerun verläuft der Äquator. Gabun ist überwiegend von Regenwald bedeckt und die Küste von Lagunen durchzogen, mit grade einmal etwa 2.2 Millionen Einwohnern. Seit 1967, also 7 Jahre nach der Unabhängigkeit, regiert der Bongo-Clan: bis 2009 Omar Bongo, danach sein Sohn Ali-Ben. Beide gehören zu den nur 12% Muslimen im Land – der Religionswechsel hatte eher politisch-finanzielle Gründe…Omar Bongo verfügte 2003, dass mindestens 10% der Landesfläche als Nationalparks unter Naturschutz gestellt werden. In keinem anderen zentralafrikanischen Land leben z.B. mehr der bedrohten Waldelefanten als hier – etwa 50.000.

Klima, Gesundheit, Sicherheit

Tropisches, äquatoriales  Klima mit eher gleichbleibenden Temperaturen und viel Regen von etwa Mitte Oktober bis Dezember und Mitte Februar bis Mai. Der Regen fällt aber meist abends und nachts in Form von Gewittern. Die Trockenzeit ist im Dezember/Januar und etwa von Mai bis September. Beide Jahreszeiten haben Vorteile bei der Tierbeobachtung: in der Regenzeit z.B. sind im Lopé-Park viele Elefanten und Büffel zu sehen, am Ende der Trockenzeit kommen Wale zum Kalben an die Küste – mehr in der Reisebeschreibung.

Gesundheit: Impfung gegen Gelbfieber vorgeschrieben, gegen Hepatitis A und Tetanus empfohlen, ebenso Malaria-Prophylaxe.

Durch die jahrzehntelange „Kleptokratie“ der immer gleichen Regierungsfamilie ist die Lage angespannt, aber für Reisende sicher; es gibt hier im „Windschatten“ der Geopolitik keine Gefahr von Terror.

Sicherheitshinweise, Einreise

Gabun Touren

4.490€ Tour list image

Tour 320 – Lopé und Loango – Afrikas Eden

Natur, Tiere 0 review(s) 14 Tage
2.290€ Tour list image